Geboren 1925 in Boos an der Nahe

Erste Arbeiten als Bildhauer während der Gefangenschaft in Schottland (Edinburgh). Da die Engländer sehr human waren, durften auch für die dortige Bevölkerung bildhauerische Arbeiten hergestellt werden. Dieser erste Erfolg ließ den Wunsch aufkommen, Bildhauer zu werden

1946‒1951 Studium an der Landeskunstschule in Mainz

Förderung durch Heinz Müller-Olm und Emy Roeder,
anschließend Meisterschüler von Emy Roeder

Gründungsmitglied der „Neuen Gruppe Rheinland-Pfalz“

1951 Tätigkeit als Restaurator am Römisch-Germanischen Zentralmuseum. Während der 38 Jahre Zugehörigkeit bot sich die Möglichkeit, mit neuen Kunststoffen zu arbeiten (Polyester, Acryl usw.)

1964 Förderstipendium des Landes Rheinland-Pfalz

1965 Dozent am Institut für Kunsterziehung an der Johannes-Gutenberg-Universität für die Fachgebiete „Technologie der Plastik“ und „Aktzeichnen“

Mitglied des BBK Rheinland-Pfalz

Ausstellungen im In- und Ausland und Teilnahme an internationalen Symposien

Gestaltung zahlreicher Objekte in und an öffentlichen Gebäuden und Plätzen

Nach der Pensionierung Sommerkurse („Aktzeichnen“) in der hauseigenen Galerie

2005 „Gaab-Teller“ der Stadt Mainz

Der Künstler lebt und arbeitet in Mainz

Arbeiten im öffentlichen Raum

Kunstharzrelief für das Kloster „Ewige Anbetung“, Mainz
Kunstharzrelief EDEKA, Heidesheim
Bronzeplastik „Weinlese“, Fa. Eckes, Nieder-Olm
Bronzeplastik „Merkur“, Wasgauhalle, Pirmasens
Bronzeplastik „Eismann“, Idar-Oberstein
Bronzeplastik „Maler Wild“, Idar-Oberstein
Marktbrunnen, Idar-Oberstein
Denkmal „Otto Decker“, Idar-Oberstein
Brunnen „Bub mit Lerche“, Mainz-Drais
Fontanabrunnen, Mainz-Finthen
Bronzetafel (Dr. Paeseler), Alzey
Basaltrelief, Eichamt, Bad Kreuznach
Eisengussrelief, Amtsgericht, Kaiserslautern
Bronzegruppe, Römisch-Gernmanisches Zentralmuseum, Mainz
Treppengitter im Kunstgeschichtlichen Institut, Mainz
Eisenrelief, Bundesbahndirektion, Mainz
Bronzeplastik, Pflanzenschutzamt, Mainz
Bronzeplastik, Nato-Flugplatz, Ulmen/Eifel
Betonplastik, Nato-Kaserne, Daun/Eifel
Muschelkalkplastik, Gefallenenehrenmal, Wetzlar
„Augustinbrunnen“, Lindau am Bodensee
Betonplastik, Gewerbliche Berufsschule, Wetzlar
Kunstharzrelief, Kernphysikalisches Institut der Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz
Betonrelief, Gästehaus der Universität, Mainz
Kunstharzrelief, Innenministerium, Mainz
Bronzeplastik (Pferd und Mann) am Philosophicum der Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz
Betonplastik, Kaserne, Germersheim
Bronzeplastik „Boxhorn“, Bad Kreuznach
Brunnen „Hände“, Bodenheim
Brunnen „Am Wasser“, Bodenheim
Bronzeplastik „Großer Fisch“, Katholische Kirche St. Ignaz, Mainz
Betonplastik, Gewerbliche Berufsschule, Idar-Oberstein
Betonrelief, Gewerbliche Berufsschule, Idar-Oberstein
Bronzeplastik „Elisabeth“, Schwimmbad Pirmasens
Bronzerelief „Maler Max Rupp“, Idar-Oberstein
Bronzeplastik „Ausscheller“, Selzen (Rheinhessen)
Bronzeplastik „Ausscheller“, Gundersheim (Rheinhessen)
Bronzeplastik Schneidershöhe, Trier
Bronzerelief „Immanuel Kant“, Alte Universität, Mainz
Plastische Ausgestaltung der Kirche St. Johannes Evangelist, Mainz
Brunnen „Am Wasser“ am Gebäude der Rheinhessischen Wasserversorgung, Guntersblum
Kunstharzplastik, Autobahnmeisterei, Emmelshausen
Kruzifix und Tabernakel, St.-Kilian-Kirche, Mainz-Kostheim
Wandplastik im Kultusministerium des Landes Rheinland-Pfalz, Mainz
Kunstharzrelief, Psychiatrische Anstalt, Alzey
Kunstharzplastiken (3), vor den Naturwissenschaftlichen Instituten der JGU, Mainz
Bronzeplastik „Frau im Sessel“, Rheingoldhalle, Mainz
Bronzeplastiken „Paulus, Madonna & Kruzifix“, Katholische Kirche St. Paulus, Ingelheim
Bronzeplastik, Geigerfränzchen, Mainz-Mombach
Bronzeplastik „Elisabeth“, Botanischer Garten, Mainz